HHVG

Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG)

Das Bundesgesundheitsministerium will das Versorgungssystem in Deutschland durch ein Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz auf die wachsende Anzahl von Pflegebedürftigen und chronisch Erkrankte vorbereiten.

Als anhörungsberechtigte medizinische Fachgesellschaft im Gemein­samen Bundes­aus­schuss (G-BA) mischen wir uns ein:

25.07.2018 - G-BA legt Rechtsmittel gegen Teilbeanstandung ein (siehe auch 02.07.2018) >> Pressemitteilung des G-BA

02.07.2018 - Bleibt Verordnungsfähigkeit antiseptischer Wundauflagen erhalten? Bundesgesundheitsministerium stellt sich gegen G-BA

Stellungnahme (Pressemitteilung) der Initiative Chronische Wunden: >> Download

24.04.2018 - Antiseptisch wirksame Wundauflagen nicht mehr voll erstattungsfähig!

Der Gemeinsame Bundesauschuss (G-BA) hat in der Sitzung vom 19.04.2018 den Entwurf zur Änderung der Arzneimittel Richtlinie (AM-RL) verabschiedet.

Stellungnahme (Pressemitteilung) der Initiative Chronische Wunden: >> Download

23.02.2018 - Welche Wundauflagen sind weiterhin erstattungsfähig? >> Weiterlesen

08.01.2018 - Stellungnahme der Initiative Chronische Wunden zum Beschluss des gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) über die Einleitung eines Stellungnahmeverfahrens zur Änderung der Arzneimittelrichtlinie (AM-RL) - Abschnitt P und Anlage Va - Verbandmittel und sonstige Produkte zur Wundbehandlung. >> Weiterlesen

 

Die Initiative Chronische Wunden hat durch zahlreiche Aktionen zusammen mit ihren Mitgliedern und Gremien dazu beigetragen, dass der Bundestag den Gesetzesentwurf in der Fassung vom 02.11.2016 beschlossen hat.

16.02.2017 - Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) in 2./3. Lesung im Deutschen Bundestag beraten und mit den Stimmen von CDU und SPD beschlossen.

Rap zum HHVG: Link zu YouTube

10.01.2017 - Petition 68853 an den Deutschen Bundestag
(Zeichnungsfrist 10.01.2017 - 07.02.2017) Mitzeichner: 3.072

09.12.2016 - Aufruf zur Unterschriftenaktion bezüglich der Zustimmung zur
Legaldefinition des Begriffes Verbandmittel >> Erläuterungen
Anzahl Unterschriften: 8.193 gültige Stimmen

30.11.2016 - Anhörung im Gesundheitsausschuß des Bundestages >> Video

28.11.2016 - Rückfragen durch die Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE. 

26.11.2016 - Pressemitteilung "GKV will AMNOG für die Therapie chronischer Wunden" >> Download

23.11.2016 - Stellungnahme inkl. eines Vorschlages zur Neufassung des § 31a SGB V der ICW zur Anhörung am 30. November 2016 im Gesundheitsausschuß des Bundestages >> Download

15.11.2016 - Stellungnahme des GKV-Spitzenverbandes >> Download

10.10.2016 - Interview mit Björn Jäger (Vorstand ICW) >> Interview

07.10.2016 - Stellungnahme der ICW zum Gesetzentwurf >> Download

31.08.2016 - Gesetzentwurf >> Download

19.07.2016 - Pressemitteilung der ICW >> Download

07.07.2016 - Stellungnahme der ICW zum Referentenentwurf >> Download

23.06.2016 - Referentenentwurf

Dr. med. Karl-Christian Münter und Björn Jäger mit den gesammelten Unterschriften vor der Übergabe am Reichstag in Berlin (Foto: ICW e. V.)