Förderkreismitglieder

Die Initiative Chronische Wunden führt einen fachlichen Dialog mit der Industrie. Ein fachlicher  Dialog ist zwingend erforderlich, um die zur Behandlung erforderlichen Materialien im Sinne des Arzneimittel- und Medizinproduktegesetzes (AMG, MPG) einsetzen zu können. Ferner sieht die ICW es als ihre Aufgabe an, der Industrie notwendige Impulse zur Neuentwicklung fehlender Therapiekomponenten zu geben. Durch die Mitgliedschaft im Förderkreis kann die Industrie den Vorstand anregen, sich mit bestimmten Themen (nicht Produkten!) auseinanderzusetzen. Der Vorstand der ICW trifft alle Entscheidungen unabhängig von Interessen der Industrie. >> siehe auch Positionspapier des ICW e. V.


Die Förderkreismitglieder unterstützen mit ihrem jährlichen Beitrag in Höhe von 1.250,- Euro die Initiative Chronische Wunde bei der Realisierung ihrer Ziele.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für die freundliche Unterstützung durch die Mitgliedsfirmen bedanken.

Die Darstellung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge.

Erfahren Sie mehr über die Firmen durch anklicken der Logos und besuchen Sie die Homepages der Firmen.

Antrag für eine Förderkreismitgliedschaft stellen: >> Formular