AT Ablauf der Zertifizierung

Ablauf der Zertifizierung

1. Antragstellung / Beginn des Zertifizierungsverfahrens

  • Mit der Zusendung des Strukturbogens und dem Formblatt Basisdaten melden Sie Ihre Einrichtung zur Zertifizierung an.
  • Sie erhalten daraufhin ein verbindliches schriftliches Angebot, welche Kosten für Ihre Einrichtung entstehen.
  • Dieses Angebot muss, wenn es Ihnen zusagt, schriftlich per E-Mail bestätigt werden.
  • Ergeben sich noch Fragen, können diese jederzeit telefonisch geklärt werden.
  • Ist die schriftliche Bestätigung in der QM-Geschäftsstelle eingegangen, erhalten Sie die Kurzbiografie eines Fachauditors. Das Verfahren beginnt.

Im ersten Kontakt mit Ihnen wird Sie der Fachauditor um das Wundhandbuch / Wundmanual, die in den Prüfkriterien geforderten Verfahrensanweisungen und die einrichtungsinternen Standards bitten.

2. Audit: Vorbereitung, Durchführung und Auswertung

Der Fachauditor übernimmt die Terminkoordination für das Audit mit der Einrichtung.

Es erfolgt eine Abstimmung zum Auditzeitplan.

Begutachtung vor Ort:

  • Der Fachauditor begeht mit Ihnen in dem Audit die verschiedenen Bereiche Ihrer Einrichtung.
  • Es erfolgt die Einsichtnahme von diversen Unterlagen und Gespräche mit den Mitarbeitern. 
  • Das Zertifizierungsaudit vor Ort endet mit dem Abschlussgespräch.
  • Es werden Stärken und Verbesserungspotenziale benannt und die Empfehlung zur Zertifikatsvergabe bekannt gegeben.
  • Die Zertifikatserteilung erfolgt durch die QM-Geschäftsstelle.
  • Durch die QM-Geschäftsstelle können im Einzelfall zusätzliche Auflagen definiert werden. Die Erfüllung dieser Auflagen ist dann Voraussetzung für die Erteilung des Zertifikates.

3. Zertifikatsvergabe

  • Nach positivem Prüfergebnis durch die QM-Geschäftsstelle wird das Zertifikat erteilt.
  • Die Gestaltung des Zertifikates wird mit Ihnen abgestimmt. Über das Bestellformular können Sie die gewünschte Anzahl an Exemplaren z.T. kostenpflichtig bestellen.
  • Ihre Einrichtung wird unter den zertifizierten Einrichtungen auf der Homepage der ICW e.V. dargestellt.

Die Gültigkeitsdauer des Zertifikates beträgt 3 Jahre.

4. Überwachungsaudit

    • Nach 18 Monaten wird der Status Ihrer Einrichtung überprüft.
    • Von der Einrichtung ist im Vorfeld eine neue Patientenliste einzureichen.
    • Schwerpunkte im Audit sind die Verbesserungspotenziale aus dem Voraudit, die erneute Prüfung der praktischen Wundversorgung und der Status der jeweiligen Netzwerkbildung. 

    Vor Ablauf der Gültigkeitsdauer des Zertifikates wird mit Ihnen ein Termin zur Re-Zertifizierung vereinbart, das einem Zertifizierungsaudit ähnelt.

    Die A-W-A Wundsiegel - QM-Geschäftsstelle

    Die Wundsiegel - QM-Geschäftsstelle wird durch die mamedicon GmbH in Bissendorf realisiert. Ihr Ansprechpartner ist:

    Martina Lange
    QM-Geschäftsstelle - Wundsiegel
    c/o mamedicon gmbh
    Gewerbepark 18
    49143 Bissendorf

    Fon:          0049 (0) 5 402 – 70 23 23
    Fax:          0049 (0) 5 402 – 70 23 05

    Mobil:        0049 (0) 178 / 537 20 31
    E-Mail:     m.lange@mamedicon.de