Lebensqualität

Von der ICW empfohlen:

 

Wound-QoL

Wound-QoL (Fragebogen zur Lebensqualität bei chronischen > Wunden, engl.: Questionnaire on quality of life with chronic wounds) ist ein praxisgerechter Fragebogen zur Messung der Lebensqualität von Menschen mit chronischen Wunden.

Der „Wound-QoL“ und der zugehörige Dokumentationsbogen ermöglichen, Patientenangaben zur Lebensqualität schnell und einfach im Versorgungsalltag zu nutzen. Dies kann zu einer verbesserten und stärker patientenzentrierten Wundversorgung beitragen. Gleichzeitig wird die Dokumentation geplanter Maßnahmen erleichtert und die Entwicklung der Lebensqualität im Laufe der Wundbehandlung kann nachvollzogen werden.

Der "Wound-QoL" wurde auf der Grundlage von drei Assessmentinstrumenten zur Einschätzung der Lebensqualität entwickelt: Freiburger Fragebogen zur Erfassung der Lebensqualität (FLQA-w, Augustin 2010), der Cardiff Wound Impact Schedule (CWIS, Price 2004) und der Würzburger Wound Score (WWS, Spech 2003).

 

Patient Benefit Index (PBI-W)

Der PBI-W (Fragebogen zu Behandlungszielen und Therapienutzen aus Sicht von Patienten mit chronischen Wunden, engl.: Patient Benefit Index-Wound) ist ein praxisgerechter Fragebogen zur Messung von Behandlungszielen sowie Therapienutzen in der Behandlung chronischer Wunden.

Alle Fragebögen wurde am Institut für Versorgungsforschung in der Dermatologie und bei Pflegeberufen (IVDP) - Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf entwickelt.

Folgende Unterlagen* wurden der ICW exklusiv zur Verfügung** gestellt, die als pdf-Datei herunter geladen werden können (bitte Lizenzrechte beachten!*):

* Die Fragebögen sind lizenzrechtlich geschützt. Das IVDP stellt sie aber den Mitgliedern der ICW zur freien, nichtkommerziellen Nutzung in eigener Praxis gern zur Verfügung (nicht für finanzierte Studien). Andere Interessenten wenden sich bitte zwecks Nutzung an das Institut für Versorgungsforschung in der Dermatologie und bei Pflegeberufen (IVDP). Die Kontaktdaten finden sie unten.

** Das Material wurde der ICW dankenswerter Weise vom Institut für Versorgungsforschung in der Dermatologie und bei Pflegeberufen (IVDP) (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Matthias Augustin) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf zur Verfügung gestellt.

Kontakt:

Dr. phil. Christine Blome (Leiterin des Forschungsbereichs Lebensqualität und Patientenbenefit)

E-Mail: c.blome(at)uke.de