Detail

[Der W.A.R. Score bei Patienten mit chronischen Beinulzera: Ergebnisse einer multizentrischen Studie.]

Kategorie: Ulcus cruris
Author: Jockenhöfer F, Gollnick H, Herberger K et al.
Thema: [Der W.A.R. Score bei Patienten mit chronischen Beinulzera: Ergebnisse einer multizentrischen Studie.]
Zusammenfassung

Ziel

Einschätzung des Risikos einer Wundinfektion bei individuellen Patienten mittels des von interdisziplinären Experten entwickelt Wound-at-Risk (W.A.R.)-Score.

Methode

Der W.A.R.-Score ist ein klinischer Test, bei dem Patienten, basierend auf anamnestischen und klinischen Kriterien, Punkte zugeordnet werden, wobei ein Wert größer oder gleich 3* auf die Notwendigkeit einer antimikrobiellen Therapie hinweist.

Ergebnisse

Untersucht wurden Daten von 970 Patienten (553 Frauen, 417 Männer) mit chronischen Beinulzera aus zehn dermatologischen Wundkliniken in unterschiedlichen Regionen Deutschlands. Die Patienten waren zwischen 10 und 100 Jahre alt (Mittel 69,8 Jahre); das Wundalter lag zwischen 2 Monaten und 68 Jahren (Mittel 41,1 Monate). Die Wundgröße betrug zwischen 1 und 736 cm² (Mittel 42,8 cm²). Einen W.A.R.-Score von weniger als 3 Punkten hatten 73,1% aller Patienten und Werte größer oder gleich 3 hatten 26,9% [korrigiert] der Patienten. Es gab signifikante Unterschiede im W.A.R.-Score über die Regionen im Hinblick auf die gefundenen Bakterienarten und die Ätiologie der Wunden.

Schussfolgerung

Unsere multizentrische Studie ist die erste Untersuchung von klinischen Daten unter Nutzung des erst kürzlich etablierten W.A.R.-Scores. Wir konnten zeigen, dass der W.A.R.-Score geeignet ist, den Teil einer Patientenpopulation zu identifizieren, für den ein höheres Risiko einer Wundinfektion angenommen werden kann, sofern nicht geeignete antimikrobielle Maßnahmen ergriffen werden. Der W.A.R.-Score ist ein einfacher klinischer Score, der Patienten mit einem erhöhten Wundinfektionsrisiko identifiziert.

Quelle: J Wound Care 23: 5-12, 2014