Detail

[Neue EGF-haltige Wundauflage zur behandlung schwerheilender Beinulzera.]

Kategorie: EGF
Author: Doerler M, Eming SA, Dissemond J et al.
Thema: [Neue EGF-haltige Wundauflage zur behandlung schwerheilender Beinulzera.]
Zusammenfassung

Ziel:

Untersuchung der Effektivität, Verträglichkeit und Sicherheit einer neuen Wundauflage mit Epidermalem Wachstumsfaktor (EGF) in einer Collagen-Gel-Matrix für schwer heilende Beinulzera.

Patienten und Methoden:

Die Autoren untersuchten 33 schwer heilende venöse Beinulzera an 31 Patienten. Die EGF-haltige Wundauflage wurde dreimal appliziert, während die konservative Wundbehandlung beibehalten wurde. Die Nachverfolgung der Patienten erfolgte nach 1, 2 und 3 Monaten mit Untersuchung (a) der Wundgröße, (b) der Bequemlichkeit der Aufbringung und Ablösung der Wundauflage und (c) der Wundauflage selbst auf einer Scala von 1 bis 5 (1=bester Wert, 5=schlechtester Wert).

Ergebnisse:

Die Behandlung konnte bei 25 der 31 Patienten abgeschlossen werden. Gründe für vorzeitige Beendigung waren Infektion, Schmerz und Lost to follow-up (n=2, jeweils). Nach drei Monaten war die durchschnittliche Wundfläche signifikant verkleinert (von 33,69 cm auf 18,94 cm, P = 0,023). Auf einer Scala von 0 bis 100 wurde die Wundauflage als sehr einfach anwendbar und leicht ablösbar eingestuft (Mittel 97,14 bzw. 98,11; 100 = sehr leicht aufzutragen oder 100% Ablösung). Die Wundauflage wurde im Allgemeinen gut vertragen und erreichte einen Punktwert von 2,16 beim Fachpersonal und von 2,40 bei den Patienten.

Schlussfolgerung:

Die Ergebnisse zeigen, dass die neue EGF-haltige Wundauflage im Allgemeinen gut verträglich und sicher ist. In Kombination mit der signifikanten Verringerung der Wundoberfläche kann sie als adäquate neue Therapieoption für Patienten mit schwer heilenden Beinulzera angesehen werden.

Quelle: Adv Skin Wound Care 27: 456-460, 2014